Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Empfehlung Vergr?erer
#41
Ich hab mir noch einen Hauck Trialux als Ersatz für den scheinbar unbrauchbaren Kaiser cps automatic timer zugelegt.

Nach allem was ich gelesen habe ist der Trialux schon eher brauchbar.

 

Wie schätzt ihr den Trialux ein?

Zitieren
#42
Ich habe den auch. Einmal aufs Papier geeicht, messse ich hellste und dunkelste Stellen, die gerade noch Zeichnung haben sollen. Das ergibt meist ein ganz gut brauchbares Bild.

(Vorsicht: war er ausgeschaltet, musst du die für das Papier ermittelte Indexzahl neu eingeben). Brauchst du die Bedienungsanleitung?
Zitieren
#43
Hab ich mir bereits bei Kaiser heruntergeladen. Danke für die Nachfrage. Mit der Theorie des Trialux hab ich mich schon bekannt gemacht. Mal sehen wie es dann in der Praxis läuft.

 

Der Hinweis mit der Indexzahl nach dem Ausschalten ist gut.

Zitieren
#44
wollte nur kurz einen Zwischenstand vermelden: bei einer Laborauflösung konnte ich mir den symbolischen Euro einen Kaiser VP 3501 inkl. Bühne KB, Uhr und Fotopapier, Ilford Multigradefilter zum einlegen und einschwenken sichern.

Sicher ganz nett als Gerät für SW KB.

Nächste Woche hole ich dann den Kaiser VCP 6001 und die restliche Laborausrüstung ab. Hauck Trialux funktioniert.

 

Dann wird es wohl Ende des Jahres mit anderen Fragen weitergehen.

Zitieren
#45
Der Vollständigkeit halber.....

 

 

[Bild: 21454166gp.jpg]

[Bild: 21454167ay.jpg]

[Bild: 21454168kf.jpg]
Zitieren
#46
...Trialux ist O.K. - den hatte ich vor dem Heiland-Splitgrade. Ich bin ebenfalls so vorgegangen, dass ich lediglich die hellste und die dunkelste Stelle gemessen habe. Mehr zu messen ist m.E. auch sinnlos, denn je mehr Messpunkte man ausmisst, umso mehr geht dann das Ergebnis in Richtung Integralmessung...

Gruß

Wolf
Zitieren
#47
...mache ich genauso...

Zitieren
#48
Ich hab mein Papier MCP 312 auf den Trialux geeicht. Im Moment bin ich dabei Belichtung/Entwicklung einzutesten.

Hat bisher auch schon recht gut funktioniert mit der Zweipunktmessung, in Zukunft wird es halt häufiger Grad 2 geben.

 

Das Probegestreife hat sich auf jedenfall erheblich reduziert mit dem Trialux. Zwei Punkte manuelles Splitgrade fertig
Zitieren
#49
Naja... fertig? Dann hast du einen ansehnlichen Arbeitsprint, von dem ausgehend du anfangen kannst, ein schönes Bild auszubaldowern. Kannst du natürlich auch sein lassen :-)

Ich kann mich nicht erinnern, jemals an einem Negativ nichts zu nörgeln gehabt zu haben. Wird dir auch bald so gehen!

 

Frank

Zitieren
#50
Nach der Methode ist z. B. das hier rausgekommen.

 

[Bild: 21461457dd.jpg]

 

Ich meinte auch nur, dass du damit schnell zu brauchbaren Ergebnissen kommst. Das dann noch interpretiert werden kann ist klar.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste