Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Hochaufl?ungsfotografie wie geht es weiter?
#1
Hallo Miteinander,

 

Habe vor kurzem für mich einen SW-Filmtest gemacht, mit verschiedenen Filmen und Kameragehäusen immer  identische Motive fotografiert. Einer der Testkandidaten war der CMS 20 so ein schreckliches Dokumentenzeugs das mit Schnitzelklopfer und spezialchemie weichgeklopft werden muss.

Doch im direkten vergleich zu Filmen wie APX 100 alt und neu, Scala und Silvermax, CHS 100 alt und neu, Filmotec UN 54 und N74 sowie altem Tiefkühl Orwo NP 20 hat sich der CMS verdamt gut geschlagen auch bei Nachtaufnahmen.

Aufgrund des guten ergebnises wrde ich gerne weitere Hochauflösungsfilme probieren, problem ist dass sie alle oder alle hier problemlos erhältlichen auf irgenwelchen Agfa Dokumentenfilmen basieren, und Agfa diese aber nicht mehr in ihrem Sortiment gelisted hat, sondern nur noch mit Imagelink velinkt ist.

Nun meine Frage werden die Filme nicht mehr hergestellt oder heißen sie nun einfach Imagelink, also alter Fil neuer Name?

Muß man mal wieder Filme bunkern?

 

 

Gruß Achim

Zitieren
#2
Würde mich wundern, wenn dieser Film nicht mehr produziert würde. Digitalisiert wird nach wi vor in großem Maßstab.

Sieht auch nicht danach aus, bei www.mikrofilmtechnik.de nach wie vor gelistet. Das kann auch kein altes Material sein, denn für die archivfeste Verfilmung gelten strenge Regeln. Wenn das Material z.B. abgeklaufen ist, dann darf es nicht mehr benutzt wrden.

 

Ich arbeite im Krankenhaus, wir digitalisieren täglich 50 Tausend Seiten, allerdings auf Kodak-Material.
Bleibt dran, am Sucher.



--Uwe
Zitieren
#3
Kodak hat die Herstellung des Imagelink  eingestellt.

Was heute als Imagelink verkauft wird stammt von Agfa Gervert.

 

Also:  Rechtschreibreform  -  aus Copex wird Imagelink

 

 

Zitieren
#4
Danke Uwe und Klaus,

 

Hoffen wirs dass es nur eine Rechtschreibreform ist. nur wenn Copex Rapid Imagelink heißt wie heißt dan nun der High definition Pan alias Adox CMS?

 

 

Gruß Achim

Zitieren
#5
Hallo Miteinander,

 Wie genau die Zukunft ist weiß ich immer noch nicht, aber ich hab einiges rausgefunden.

Der Agfa Copex HDP heißt nun Imagelink HD der Copex Rapid heißt Imagelink HS und der Copex RSM nennt sich nun Imagelink RA.

Neben Agfa die sich nun Kodak nennennein nicht Kodak aber ... ich lass es ich hab gelesen wie es zu den umbenennungen kam ist fürchterlich kompliziert. aber es gibt noch 2 weitere Hersteller von mikrofilmen das eine ist Futschi (Fuji) und ein Händler hat die weitere Fertigung von Ozaphan übernommen. Das war früher die Hochst-Kalle. Ob ozaphan auch ozaphanfilme sind weiß ich nicht.

(Ozaphanfilme waren Filme wo nicht beschichted waren sondern die Lichtempfindlichen substanzen im Träger integrierd waren). Wie weit man die anderen für bildmäsige fotografie verwenden kann weiß ich nicht, aber wir haben ja noch die guten alten Agfa die nur einfach nicht mehr so heißen wollen.

 

Gruß Achim

Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste