Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wie viel Rand lasst Ihr beim Vergr?ern auf 18x24cm Papier, wenn Ihr r
#1
Ich habe gelesen, es sollten 1" Rand gelassen werden, damit genug Papier unter dem Passepartout liegt und der Print gut eben gehalten wird. Das kommt mir für 18x24cm Bögen sehr viel vor, es bleibt ja dann nicht viel für das Bild. Ich hab bisher immer 1,5cm Platz an den schmalen Seiten gelassen. Vorausgesetzt, ich möchte 5mm weissen Rand innerhalb des Passepartoutausschnitts haben, reicht dann 1cm unter dem Passepartout? Oder kann ich sogar noch weniger (10mm, also 5mm im Ausschnitt und 5mm unter dem Passepartout) bei so kleinen Printformaten lassen?

Danke!!

Zitieren
#2
Baryth- oder PE-Papier? Bei PE ist es egal, da reicht auch ein halber Zentimeter, weil das Papier ja von sich aus plan liegt.

 

Bei Baryth brauchst du tendenziell mehr, je nach ob und wieviel es sich rollt. Das Fomabrom das im Moment benutze braucht sicher 2cm, nur noch 15x20 statt 18x24. Das Passepartout dient dann auch dazu das Bild einigermaßen glatt im Rahmen zu halten. Die Frage stellt sich natürlich nicht wenn die Bilder aufziehst.

 

Wie groß soll denn das Passepartout werden?

 

Gruss Sven.

Zitieren
#3
Danke für die schnelle Antwort!

Bisher sind das alles theoretische Überlegungen, ich habe noch nie einen meiner Prints gerahmt und habe auch noch keine feste Rahmengröße oder Passepartout im Auge.

Ich benutze aktuell Adox MCP 18x24, auf das ich im Format 21x14 belichte. Ich mag das Papierformat, weil man es noch in der Hand betrachten kann, aber es auch schon die Option zu rahmen bietet. Ich plane in mittlerer Zukunft den Umstieg auf MCC (Barytpapier) und mache mir halt die entsprechenden Gedanken. An sich ist 21x14cm für mich eine schöne Größe, aber kleiner will ich auch nicht. Bei Papiergröße 24x30 müsste ich einen neuen Vergrößerungsrahmen erstehen und auch meine Lösung für die Trocknung müsste dann eine Nummer größer ausfallen.
Zitieren
#4
PE-Abzüge neigen in großen Rahmen zuum rutschen. Die meisten Rahmen werden ja nur am Rand geklemmt. Wenn du einen 18/24-Abzug in einem 50x60-Rahmen präsentierst und nur einen halben Zentimeter einklemmst, dann kanns sein, dass zur Vernissage einiges schief hängt. Baryt mit der rauhen Rückseite ist weniger gefährdet.

Man kann mit dem schmaen Rand leben, wenn man sich beim Rahmen drum kümmert. Zum Beispiel die Bilder mit dem Klebefalz von Postit-Zetteln sichern.

Bleibt dran, am Sucher.



--Uwe
Zitieren
#5
Ja, klar hatte ich vergessen. Ich hefte die Bilder die auch immer Post-it (gibts auch als weisses Korrekturband) oder Zelluloseacetatband (gibts von Scotch) an.

 

Hallo Uwe, wie ist denn das? Mein Fomabrom, dass tadellos glatt aus der Presse kommt wölbt sich nach ein paar Tagen in Box immer wieder nach oben. Ich kann mir nicht recht vorstellen, wie ich das überhaupt vernünftig unter das Passepartout bekommen soll. Hast du da einen Tip. Das alte Polywarmton verhält sich da deutlich tolleranter.

 

Gruss Sven.

Zitieren
#6
Anheften würde ich den Print beim Rahmen ohnehin, sonst bekomme ich das ganze im Leben nicht gerade zusammen. Ich dachte, es geht eher um die Planlage. Natürlich nur, wenn man den Print nicht eh auf Hintergrundkarton klebt, was ich eigentlich vermeiden will.

Grüße, Klaus

Zitieren
#7
> Mein Fomrbrom, dass tadellos aus der Presse kommt

 

Ich habe lange versucht, Papier eben zu bekommen. Von Trockenpresse (nur für kleine Formate geeignet) über Nassklebebandmethode (tut dem Papier Gewalt an, es wird ziemlich gedehnt) bis letztlich hin zum Trockenbuch. Das funktioniert gut. Ich hänge die Bilder auf an einer Ecke, bis sie nur noch feucht-pappig sind. Dann kommen sie in das Buch, paar Bücher als beschwerung drauf. Nach einem halben Tag lege ich sie noch mal in eine andere, trockenere Seite.

Dadurch trocknen sie natürlich, ohne Dehung oder Übertrocknung durch Hitze. Sie wölben sich höchstens noch sehr schwach.

 

Profimäßig-völlig eben, ohne die Spur einer Wölbung, das schafft man nur, wenn man auf Hartfaserpappe aufzieht. Allerdings wird aus eienr Kiste Fotos dann schnell ein Schrank voll.

Bleibt dran, am Sucher.



--Uwe
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste