• 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Fixiererfrage A300 f?r Filme
#11
Hallo,


ähm ... ja ... das ist schon klar (s.o.), doch erklärt es jetzt nicht die irreführenden Beschriftungen/Bezeichnungen des Adofix P. 'Expressfixierer' und A300 schliessen sich nunmal aus.


Das 'Ausschwefeln' von (angesetztem/gebrauchten) Fixierer kann auch an einer Übersäuerung des Fixierbades liegen. Oft ist dann ein zu saures Unterbrecherbad (>3% Essigsäure zum Beispiel) und die Verschleppung dessen in den Fixierer schuld.


Der Vorteil bei Adofix P: das Pulver ist sehr lange halt- und lagerbar. Anders als z.B. Fixierkonzentrate in flüssiger Form. Wenngleich man sie auch manchmal wieder 'flott' kriegen kann.


cu ...

Dirk
  Zitieren
#12
Die irreführende Beschriftung hat mich schon sehr verärgert, da ich ja ursprünglich den A300 gekauft hatte, um ein mildes Fixierbad zu haben. Mit diesem Argument wurde es ja auch beworben. Jetzt verbrauche ich gerade die letzte Packung und werde es anschließend nie wieder kaufen.

 

4 l angesetzt brauche ich nicht so schnell auf, wie es vergammelt und in Einzelportionen angesetzt kann die Mischung variieren.

 

Viele Grüße

 

Renate

  Zitieren
#13
Zitat:[...] Hinzu kommt, daß Ammoniumthiosulfat bei zu ausgedehntem Fixieren das Bildsilber angreift und dann zudem schwer auszuwaschen ist.
Was spricht denn dagegen, das Bild nach kürzerer Zeit aus dem Fixierbad zu nehmen? Dann wurde das Bildsilber noch nicht angegriffen und so sind auch Schnellfixierer leicht auszuwaschen.
  Zitieren
#14
Das Problem ist, dass auf der Tüte falsche Angaben gemacht wurden. D.h. man wusste nicht, das man das Bild nach kurzer Zeit entnehmen kann, bzw. muss. Die Fixierzeit war nach wie vor mit 10 Minuten angegeben worden, obwohl es sich bereits um Schnellfixierbad handelte.

 

Viele Grüße

 

Renate

  Zitieren
#15
Ok, das ist natürlich ein Problem.
Aber Ihr scheint ja „milde“ Fixierbäder zu bevorzugen. Warum?
  Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste