FOTOLABORFORUM
ADOLUX APH09 - Druckversion

+- FOTOLABORFORUM (http://fotolaborforum.fotoimpex.de)
+-- Forum: Analoge Fotografie (http://fotolaborforum.fotoimpex.de/forumdisplay.php?fid=18)
+--- Forum: FOTOLABORFORUM (http://fotolaborforum.fotoimpex.de/forumdisplay.php?fid=19)
+--- Thema: ADOLUX APH09 (/showthread.php?tid=10649)



ADOLUX APH09 - Rocketman - 01-04-2009

Hallo zusammen!



Ich habe eine Flasche ADOLUX APH09 nun etwa zweieinhalb Jahre etwa halbleer, oder soll ich sagen halbvoll =), im Regal gelagert. Nach jedem Gebrauch habe ich die Flasche stets reichlich mit Schutzgas bef?llt.



Nun wollte ich den Entwickler wieder benutzen, als ich die Flasche jedoch in die Hand nahm, h?te ich ein Ger?sch als w?e innen eine Hand voll Sand. Es scheinen sich reichlich Kristalle am Boden abgesetzt zu haben. Wie viel es tat?hlich ist kann noch nicht genau sagen. Ich denke ich werde alles mal durch nen Kaffeefilter gie?n.



Hier nun meine Frage:

Entwickler weiterhin benutzen und so tun als wenn nichts w? oder doch lieber entsorgen und neuen kaufen?



Sch?en Gru?



Sebastian


ADOLUX APH09 - mdeutgen - 01-04-2009

[quote name='Rocketman' post='11364' date='01-04-09, 00:45 ']Hier nun meine Frage:

Entwickler weiterhin benutzen und so tun als wenn nichts w? oder doch lieber entsorgen und neuen kaufen?[/quote]



Durch ein Filter (es tut ein Kaffeefilter!) geben und weiter verwenden. Bem?he mal die Suchfunktion in anderen Foren, da steht nichts anderes geschrieben.



Martin


ADOLUX APH09 - hans schneider - 01-04-2009

Sebastian,



Rodinal (oder wie immer das Produikt bezeichnet wird) und Kristalle auf dem Flaschenboden geh?en zusammen. In den Selbstbraub?chern kannst Du nachlesen, da?die Eigenproduktion nur dann als gelungen gelten kann, wenn sich auf dem Boden ein paar Kristalle gebildet haben. Also wie der Vorredner meint: weiterbenutzen. Ich filtriere aber niemals etwas ab; die Kristalle sind ja schlie?ich unten.



Sch?en Gru?


Hans


ADOLUX APH09 - Rocketman - 09-04-2009

[Bild: APH09_Kristalle.jpg]



Nein, nein! <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/laugh.gif' class='bbc_emoticon' alt=':lol:' /> <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/laugh.gif' class='bbc_emoticon' alt='Smile' /> <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/laugh.gif' class='bbc_emoticon' alt=':lol:' />

Das ist nicht von heut? morgen sondern wurde gestern abend aus der APH09-Flasche abfiltriert.

Ne ganz sch?e Menge braunes Zeugs.



Naja, das Fl?chchen ist eh bald leer. Der letzte Entwicklungsversuch hat ganz gut geklappt.

Die Negative waren etwas d?nn, was aber wohl eher daran lag, dass der Film etwas unterbelichtet war.

Ich sollte besser messen. Dann klappts auch mit Dichte und Grauwerten.



sch?en Tag noch.

Sebastian


ADOLUX APH09 - Mirko Boeddecker - 09-04-2009

Sebastian,



Du kannst eigentlich ganz gut erkennen ob der Film unterbelichtet oder unterentwickelt war indem Du dir den Filmanfang mit Leica- Zunge betrachtest (bei Kleinbild). Ist der sch? schwarz war es Unterbelichtung- sonst Unterentwicklung.

Bei Rollfilmen ist es schwieriger- da kann man nur die Randnummern bem?hen aber jeder Hersteller belichtet die unterschiedlich stark ein- daher geht der Test bei Rollfilmen nur, wenn man einen Referenzfilm hat.



Viele Gr??,



Mirko


ADOLUX APH09 - mdeutgen - 10-04-2009

Sebastian,



auch ich habe heute eine ann?ernd leere Flasche R09 gehabt. Ich hole mal etwas aus:



Im September letzen Jahres habe ich mir zwei Einliter-Flaschen Adox APH09 aus Berlin mitbringen lassen und mich gleich ?ber die in meinen Augen komischen Kunststoffflaschen gewundert. Also habe ich eine der Literflaschen in eine Einliter-Aponormflasche umgef?llt. Den zweiten Liter habe ich in vier Viertelliter-Aponormflaschen umgef?llt. Inzwischen habe ich Fl?chchen Nummer zwo fast leer und auch dieses hat am Boden den von Dir beschriebenen "Bodensatz". Ich habe mich dann entschieden, diese Flasche mit einem seit dem Umf?llen nicht ge?fneten Viertelliter aufzuf?llen und siehe da, diese Flasche hat fast keinen Bodesatz.



Da frag ich mich doch allen Ernstes, ob dieser Bodensatz in direktem Zusammenhang mit dem Luftsauerstoff steht, der bei jedem ?fnen und Bewegen der ge?fneten Flaschen an deren Inhalt kommt. Ich meine eindeutig ja, wenngleich mir hierf?r das Hintergrundwissen der Chemie fehlt. Vielleicht wei?der eine oder andere chemisch vorbelastete Forenteilnehmer ja etwas mehr, was diese These ad absurdum f?hrt oder untermauert.



Gruss,



Martin


ADOLUX APH09 - cfb_de - 11-04-2009

Hallo Martin,



Deine Vermutung ist richtig. Es ist allerdings mehr als genug p-Aminophenol im Ansatz drin, damit macht sich das bissel*], was abranzt, nicht st?end bemerkbar. Der Gro?eil des auskristallisierten Zeugs ist allerdings "intaktes" p-Aminophenol, einfach deshalb, weil es bis kurz vor der L?lichkeitsgrenze im Ansatz enthalten ist. Zweimal die Flasche ge?fnet, etwas Verdunstung, schon kristallisiert es aus.



Kristallbr?el im Rodinal geh?en einfach dazu. Ebenso, wie Rodinal einfach braun zu sein hat...



Beste Gr??,

Franz



*]: Keine Panik. Wenn derartige Aromaten oxidieren, dann wird die Br?he schon bei sehr wenig Oxidationsprodukten kohlrabenschwarz.