FOTOLABORFORUM
Mein Labor-Dein Labor - Druckversion

+- FOTOLABORFORUM (http://fotolaborforum.fotoimpex.de)
+-- Forum: Analoge Fotografie (http://fotolaborforum.fotoimpex.de/forumdisplay.php?fid=18)
+--- Forum: FOTOLABORFORUM (http://fotolaborforum.fotoimpex.de/forumdisplay.php?fid=19)
+--- Thema: Mein Labor-Dein Labor (/showthread.php?tid=9547)

Seiten: 1 2


Mein Labor-Dein Labor - sputnik - 04-09-2016

Zitat:...Du wirst doch nicht schon wieder den Kürzeren ziehen wollen??? :-P
 

Wie man nur auf solch' absurde Ideen kommen kann! :-)

 

[ATTACHMENT NOT FOUND]



Mein Labor-Dein Labor - Rolf-Werner - 04-16-2016

Zitat:Hi folks,


Selbstgebauter Schalenwärmer und motorische Schalenbewegung für s/w und RA-4 (bis 40×50 cm). Der Kellerraum mit gut 15 qm wird derzeit zum festen Labor umgebaut. D.h. fest installierte Duka-Beleuchtung über zwei Osram Duka 50, Lichtschleuse für den Eingang und getrennte Naß-/Trocken-Arbeitsplätze.


cu ...

Dirk
 

Das klingt ja interessant: Selbstgebauter Schalenwärmer... Erzähl mal!

 

Grüße

Rolf



Mein Labor-Dein Labor - Ewald - 04-17-2016

Zitat:Hi folks,


da bin ich eher Old School ... Elektronik brauche ich für s/w nicht, das erledigt die graue Masse hinter den Augen Smile Ansonsten:


Kaiser VCE 7002 AF Vergrösserer bis 6×7 cm

Kaiser VCE 7005 AF Vergrösserer bis 6×9 cm


Wallner LMC 100

Hauck Digital Timer


Selbstgebauter Schalenwärmer und motorische Schalenbewegung für s/w und RA-4 (bis 40×50 cm). Der Kellerraum mit gut 15 qm wird derzeit zum festen Labor umgebaut. D.h. fest installierte Duka-Beleuchtung über zwei Osram Duka 50, Lichtschleuse für den Eingang und getrennte Naß-/Trocken-Arbeitsplätze.


cu ...

Dirk
HalloDirk

Ra4 lese ich da. Seit Jahren bin ich in Fotoforen unterwegs, aber nie habe ich jemand getroffen, der mit mir über das Colorvergrößern plaudern möchte. dh. über das Filtern, die Anwendung der Graukarte usw. Ich bin zwar der Meinung, daß ich ziemlich sicher im Ausfiltern von Filmen bin, hab auch mal eine Kurzanleitung verfaßt, die gut angenommen wurde, aber zu etwas Erfahrungsaustausch kam es nie.

Farbfiltern ist nicht ganz einfach, wenn man den richtigen Weg nicht kennt, daher traut sich kaum einer dran. Aus 150 Einstellungen magenta und 150 Einstellungen Yellow lassen sich 22500 Kombinationen bilden von denen nur eine die richtige ist für den gerade behandelten Film. Im Schnitt bin ich aber mit 4 bis 5 Probestreifen am Ziel, ich meine da sollte doch mal ein kleines Gespräch aufkommen. Bei SW dagegen ist des Diskutierens kein Ende..........eigenartig.

 

LG

Ewald



Mein Labor-Dein Labor - Rolf-Werner - 04-22-2016

Hallo Ewald,

 

deine Erfahrungen würden mich durchaus interessieren. Ich habe vor, in Zukunft auch wieder Farbe zu machen. Sogar an das Selberentwickeln der Filme (C41) würde ich mich mal ranwagen. Nur Schalenentwicklung käme für mich erstmal nicht in Frage, da ich keine Schalenwärmer habe. Das kann ich besser in der Trommel stabil halten, außerdem kann ich dann Licht anhaben. Farbe habe ich früher mal gemacht, damals Tetenal-Chemie und Cibachrome. Sehr erfolgreich, war gar nicht schwer.

 

Hoffentlich komme ich bald mal wieder dazu. Erstmal muss ich mir noch die Sachen bestellen, und dann muss ich auch Zeit haben. Und Bilder muss ich auch machen Wink

 

Vielleicht sollten wir dafür aber einen neuen Thread aufmachen, weil der Betreff hier nicht mehr ganz passt Smile

 

Grüße

Rolf




Mein Labor-Dein Labor - Ewald - 05-06-2016

Zitat:Hallo Ewald,

 

deine Erfahrungen würden mich durchaus interessieren. Ich habe vor, in Zukunft auch wieder Farbe zu machen. Sogar an das Selberentwickeln der Filme (C41) würde ich mich mal ranwagen. Nur Schalenentwicklung käme für mich erstmal nicht in Frage, da ich keine Schalenwärmer habe. Das kann ich besser in der Trommel stabil halten, außerdem kann ich dann Licht anhaben. Farbe habe ich früher mal gemacht, damals Tetenal-Chemie und Cibachrome. Sehr erfolgreich, war gar nicht schwer.

 

Hoffentlich komme ich bald mal wieder dazu. Erstmal muss ich mir noch die Sachen bestellen, und dann muss ich auch Zeit haben. Und Bilder muss ich auch machen Wink

 

Vielleicht sollten wir dafür aber einen neuen Thread aufmachen, weil der Betreff hier nicht mehr ganz passt Smile

 

Grüße

Rolf



Mein Labor-Dein Labor - Ewald - 05-06-2016

Zitat:Hallo Ewald,

 

deine Erfahrungen würden mich durchaus interessieren. Ich habe vor, in Zukunft auch wieder Farbe zu machen. Sogar an das Selberentwickeln der Filme (C41) würde ich mich mal ranwagen. Nur Schalenentwicklung käme für mich erstmal nicht in Frage, da ich keine Schalenwärmer habe. Das kann ich besser in der Trommel stabil halten, außerdem kann ich dann Licht anhaben. Farbe habe ich früher mal gemacht, damals Tetenal-Chemie und Cibachrome. Sehr erfolgreich, war gar nicht schwer.

 

Hoffentlich komme ich bald mal wieder dazu. Erstmal muss ich mir noch die Sachen bestellen, und dann muss ich auch Zeit haben. Und Bilder muss ich auch machen Wink

 

Vielleicht sollten wir dafür aber einen neuen Thread aufmachen, weil der Betreff hier nicht mehr ganz passt Smile

 

Grüße

Rolf
Hi Rolf,

Das wird ein kleiner Thread, so mit 2 Leuten aber das macht ja nichts.

DasColor-Film entwickeln geht schneller als SW-Filme, ca 15 Min.

Bilder in der Trommel entwickeln ist bei mehreren kleinen Bildern sehr zeitraubend. Ohne Licht könnte ich nicht arbeiten. Es empfiehlt sich die OSRAM DUKA10-leuchte. Die Schalenwärmer habe ich mir im ebay für ca 60€ /Stück zusammengesucht, das ist da Beste was man als Schalen-Farbentwickler haben kann. Ein Bild (bei voller Sicht) dauert bei mir 2 Minuten (ohne Trocknen) das schafft keine mir bekannte Maschine.

Am Ende der Sitzung muß ich nur 3 Schalen ausspülen und die Chemie in die Flaschen füllen.

 Gruß von

Ewald



Mein Labor-Dein Labor - Rolf-Werner - 05-10-2016

Ich habe nie mit RA-4 gearbeitet, plane aber jetzt im Lauf des Sommers mal einen Anfang. In den 80er Jahren war das noch andere Chemie. Und damals hab ich nur Trommel gemacht. Aber damals war es auch relativ teuer, es lohnte sich nur bei größeren Abzügen ab 18x24, weil die im Laden damals noch viel teurer waren.

 

Die Ergebnisse halten aber z. T. bis heute, ein paar sind mit der Zeit etwas stichig geworden.

 

Ok, ich hoffe es stinkt nicht zu sehr, wenn man es mit höheren Temperaturen in der Schale hat. Ich probiere es einfach aus. Aber etwas Zeit muss ich dafür haben, und da weiß ich nicht, wie es dieses Jahr weitergeht. Es stehen einige größere Sachen in der Firma an.

 

Wenn ich an die Schalenwärmer denke - ich hab jetzt schon ein paar Sachen im voraus gekauft, aber jetzt will ich auch endlich mal anfangen. Nicht erst noch einen Haufen Zeug zusammenkaufen, nur um dann zu merken, dass ich dies und das doch nicht brauche. Ich fang also mit der Trommel an und arbeite mich dann ran, glaube ich Smile

 

Danke für deine Ratschläge, hat mir Mut gemacht!

 

Rolf



Mein Labor-Dein Labor - StraDi - 06-14-2016

Hallo,


ja ... wenn man seinen Beruf zur Leidenschaft macht ... und umgekehrt Smile


Nach dem letztjährigen Umzug wurde der 15qm große Kellerraum umgebaut. Lichtschleuse für die Tür aus zwei Verdunklungsvorhängen, vom Vergrössererplatz aus schaltbare Duka-Beleuchtung, Normlichtröhren für die 'normale' Beleuchtung, großer Schreibtisch/Arbeitstisch mit Normlichtpult, Kaiser VCE 7005 AF Colorvergrösserer mit elektronischem Autofokus, Netzgerät mit stabilisierter Spannung, Wallner LMC100 Labormeßcomputer und Schaltuhr, Durst Printo Dry-Dry RA-4 Durchlaufentwicklungsmaschine, diverse Schalen für s/w, Meßmensuren/Bechergläser/Glasflaschen (aus Auflösung einer alten Apotheke), Laborthermometer, Schneidemaschine, Kaschierwerkzeuge, Temperiergerät für Chemieflaschen und Schalenwärmung (Selbstbau), diverse JOBO und Patterson Dosen, Prozesstimer, Barytwascher, uvm.


Eigentlich alles, was man so im Labor für s/w und color so braucht Smile Die Printo habe ich mal umsonst bekommen und wird jetzt gerade wieder fertig gemacht (es fehlen ein paar Kleinteile und zwei Walzen sind verklebt). Bis 30x40 cm RA-4 reichts. Es ist ja für das 'private Vergnügen' ... für Facharbeiten nutze ich mein großes Labor (Durst Pictograph, Jobo ATL, Colenta RA-4, etc.).


cu ...

Dirk