• 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Fleckige HP5
#1
Hallo,



Ich brauche mal wieder einen weisen Rat. Ich hab als Restposten mehrere ?berlagerte HP5 gekauft (Haltbar bis Sept. 05) Nach dem Entwickeln werden die Filme irgendwie "blind". Es gibt fleckige Schatten vor allem in der Mitte des Filmstreifens. Der Film bleibt stark rosa, die Flecken tendieren zum Gelb hin. Als Entwickler hatte ich erst Atomal, jetzt Ultrafin Plus. Mit meinen APXen hab ich keine Probleme. An sich dachte ich schon, dass das am Verfall der Filme liegt, aber vor 3 Wochen hab ich zwei von den Filmen um zwei Blenden gepusht und die sind richtig gut geworden. Der Tr?er ist kristallklar. Die schwammen aber auch fast 20min in Atomal.

Als Fixierer nahm ich jedes Mal Agfa Schnellfixierer.

Ich hab mittlerweile das Gef?hl, dass sich der rosa Farbstoff nicht vollst?dig herausl?t. Dadurch bekommen die Bilder ?berhaupt keinen Kontrast. Zusammen mit den Flecken wird es noch schlimmer. Dabei hatten die Motive schon st?kere Kontraste (ein Motiv ist im Gegenlicht aufgenommen und ist total flau.)



Entwicklung der Problemkinder war:

7,5min Ultrafin Plus (20?C, 1min. Kipp)

Zwischenw?sern

3min Fixieren

20min Schlussw?sern



Hat jemand eine Idee, wie man die entwicketen Negative noch retten kann oder was ich allgemein falsch mache?



Danke im Vorraus!

Frank.
  Zitieren
#2
Ich w?rde auf unvollst?dige Fixage tippen. Einfach mal l?ger fixieren.



Eine ?erlagerugszeit von nicht mal 2 Jahren sollte keine gravierenden Qualit?seinbu?n bringen. Vielleicht 2 DIN weniger und etwas weniger Kontrast, aber verwendbar mu?so ein Film noch sein. Au?r er lag 4 Jahre lang in der Hutablage eines Autos.
Bleibt dran, am Sucher.



--Uwe
  Zitieren
#3
Hi,



mit der mangelnden Fixage w?rde ich mich anschlie?n - ich w?rde einfach mal ein St?ck unentwickelten Film nehmen und ihn einfach - bei Licht - ich das Fixbad packen und mit Zange etwas bewegen, er sollte sich nach x Minuten kl?en - klarer Tr?er. Die doppelte Zeit von x sollte deine Fix-Zeit sein.

Die Flecken... ich hab bei ein paar alten Abz?gen auch die Bildung von Flecken, erst leicht gelb, dann werden sie irgendwann braun - ich denke es ist mangelnde/schlechte W?serung. Wie w?serst du? Such mal nach "Ilford W?serung"... mach ich bei meinen Filmen und finde es extrem g?nstig - hatte bis jetzt diesbzgl. auch noch keine Probs.



Das du so flaue Kontraste hast, w?rde ich auf Unterbelichtung/-entwicklung schieben. Wenn du noch extrem viele Filme hast, dann w?rde ich einfach mal ne Testreihe belichten und so den Belichtung/Entwicklungsprozess pr?fen.



Aber fang erstmal bei der Fixage an! (Such mal nach "Kl?zeit" hier im Forum, da findest du sicher noch weitergehnde erl?terung dazu)



Gru?
Sebastian
  Zitieren
#4
Hi,



also, meine Filme ?berbelichte ich normalerweise leicht. Die flauen Kontraste k?nten teilweise auch von der Kamera kommen (eine Welta Reflekta II aus den 50ern mit leichtem Schimmel im Objektiv.) Aber zusammen mit den Flecken l?st sich nix mehr rausholen. Selbst bei Gradation 4 ist da nur Grau in Grau.

Mit flau meine ich auch nicht, dass das Negativ zu d?nn ist. Durch diese Flecken wird es eher zu dicht. Sprich: Alle hellen Teile im Negativ sind nur noch "grau", wodurch das fertige Bild keine Schw?zen mehr bekommt. Die Flecken sind so ziemlich ab Anfang an da... Also nicht nach ein paar Tagen, sondern werden umso sichtbarer, je trockener der Film wird.



Bei der Fixierzeit hab ich mich an das gehalten, was auf der Packung steht: 2-3min. Ich hab aber ?berlegt, mal den Fixierer von Tetenal (Superfix Plus) zu nehmen. Der Fixierer bislang ist Agfa Acidofix.



Kann ich denn die fertig fixierten Filme nochmal nachfixieren? Oder is da "verschissen"?



Ich hab mal gelesen, dass es nicht so gut sein soll, wenn man Filme zulange fixiert?



Wie ich w?sere: Jobo Tank (1520), 20min lang ca. 12 Wasserwechsel. Bei den APXen reichts ja komischerweise auch. Bei denen hatte ich das Problem nie. Die ersten HP5 sind auch ganz gut geworden. Naja, waren wieder ein bissl flau, hatten aber zumindest keine Flecken. An der Lagerung der unbelichteten Filme in der Tiefk?hltruhe kanns auch nicht liegen oder?



Das Komische ist eben, dass ich (abgesehen von der Entwicklungszeit) meine APXe genauso mache. Und die spinnen nicht rum =/



Alles seltsam.

Frank.
  Zitieren
#5
Die HPs haben also heftigen Grundscheleier?



Prinzipiell kannst du sie erstmal nachfixieren, ja... kannst ja damit erstmal gucken ob der Rosaschleier weggeht. Zum zuviel fixen... naja... wenn du zuviel fixierst, kann das die Schicht angreifen... aber wenn du einfach mal ne Kl?probe machst und die Zeit verdoppelst passiert da nix... bei TMaxen sollte man (pi mal daumen) die Zeit sogar verdriefachen...

Zum Superfix - ich mag das Zeug... also ist mein standardfix...



(Zum Angreifen der Schicht: Ich hab mal in Superfix, Papierl?ung, eine beschitete Glasplatte gebadet um die Schicht abzubekommen... es hat ca. 2h gebraucht eh da ansatzweise an einer Bruchkante der Platte was begann... erst am n?hsten Morgen war die Schicht von der Platte getrennt)



Um der Sache mit dem Grundschleier auf die Spur zu kommen... schneid doch einfahc mal einen unbelichteten Schnipsel eines HPs ab und entwickel ihn, wenn du da auch den Schleier hast, dann ist das einfach durch die ?erlagerung (b?e Strahlung oder so) da... und dann kannste auch nicht viel machen



Die Flekcen irritieren mich... sind die leicht durchsichtig? Dann schau sie dir mal mit Lupe an und schau mal ob die Korn - mehr/anders als der Grundschleier - haben... Wenn ja sind das irgendwie Belichtungen/ENtwikclungen... knicke? Wenn nicht ist das irgendwas anderes... kannst du es durch pointiertes W?sern irgendwie abschw?hen? Ist es immer nur in den Motiven? Ist es immer im gleichen Abstand...

Obwohl du ja mit den APxen keine Probs in der Kamera(?) hast....

An der W?serung scheints ja nicht zu liegen...
  Zitieren
#6
Hi,



also getreu der Holzhammermethode hab ich mal testweise einen Streifen in Superfix nachfixiert. Siehe da: Nach 5min war der Tr?er glasklar. Ungeahnte Kontraste zeigten sich mir *g* Was f?r ein Anblick. Nicht mehr so ein tr?bes Bild, sondern sch? durchgezeichnete Landschaften!



Tausend Dank f?r den Tip!!! Die n?hsten Filme werden definitiv nur noch mit Superfix fixiert. *g*



Viele Gr??,

Frank.
  Zitieren
#7
Freut mich zu h?en, ich w?rde aber vorher definitiv Kl?zeit bestimmen - kannst es ja auch mal parallel in deinem Agfafix machen. Dann hast du ne verl?sliche Anfangszeit.



Viel Spa?dann noch

Sebastian
  Zitieren
#8
[quote name='Sparkus' post='9018' date='16-01-07, 23:48 ']Siehe da: Nach 5min war der Tr?er glasklar. Ungeahnte Kontraste zeigten sich mir *g*[/quote]



Hallo Frank,



na also. Du hast jetzt gelernt, *da? man richtig fixieren sollte. Wie man das auch *richtig* macht, hat Sebastian sch? beschrieben.



*Richtig* Fixieren ist ?brigens unabh?gig vom Hersteller des Fl?ssigkonzentrats. Das geht mit X55, A300, Superfix, "Rapid Fixer" und sonstigem Zeugs n?lich immer gleich... Man mu?es nur tun und sollte beim Fixierer keinesfalls zu geizig sein.



Zur Ausnutzungspr?fung von Fixierbad (sp?estensbei iodidreichen Flachkristallemulsionen versagt die Methode der Kl?zeitbestimmung) findest Du den KI-Test. Wunderbar anschaulich beschrieben hat Stefan Heymann den auf seiner Website: [url="http://www.stefanheymann.de/foto/fixierbadtest.htm"]http://www.stefanheymann.de/foto/fixierbadtest.htm[/url]



Und ehe sich jetzt der drohende Glaubenskrieg um Entsorgung von Fixierb?ern anschlie?: Auch das hat Stefan sehr ordentlich und gut aufbereitet dargestellt: [url="http://www.stefanheymann.de/foto/entsorgung.htm"]http://www.stefanheymann.de/foto/entsorgung.htm[/url]



Beste Gr??,

Franz
  Zitieren
#9
Franz: aber eine interessante Gebrauchtfixierbadrecyclingmethode hat der fleissige Stefan Heymann nicht erw?nt. N?lich per Elektrolyse. War mal Thema in Foto&Labor 1-2/84. Von beliebig oft wiederverwendbarem Fixierbad ist da die Rede.



Gru? Wolfgang
  Zitieren
#10
[quote name='huehnerhose' post='9022' date='17-01-07, 11:57 ']Freut mich zu h?en, ich w?rde aber vorher definitiv Kl?zeit bestimmen - kannst es ja auch mal parallel in deinem Agfafix machen. Dann hast du ne verl?sliche Anfangszeit.



Viel Spa?dann noch

Sebastian[/quote]



Und nicht vergessen: Die Kl?zeit (und damit die Fixierzeit) steigt mit der Ausnutzung des Bades. Am Ende verdoppelt sie sich etwa.
Bleibt dran, am Sucher.



--Uwe
  Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste