Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Jobo Prozessor CPA oder CPE
#11
Hallo Micha,



ich habe mir inzwischen angew?nt die Spirale mit sechs Filmen zu laden. Langsam habe ich es raus nicht zwei Filme in den selben Schacht zu schieben. Um zwei Spiralen paralell zu entwickeln brauchst du aber eine grosse Dose bzw. die Verl?gerung sowohl der Dose als auch des Mittelrohres, dann passen sogar, so man hat, drei Spiralen rein. Habe ich aber noch nicht ausprobiert. Aber warum soll es anders funktionieren als mit einer Spirale. Ich bin auch schon m?htig am ?erlegen ob ich nicht irgendwo billig einen Erweiterungssatz und zwei Spiralen auftreiben kann. Wenns bei dir vorher klappen sollte, berichte doch mal.



Gruss, Sven.
Zitieren
#12
Drums hab ich genug, nur keine Planfilmspiralen. Kann aber 4 normale Spiralen abgeben.



Gru?Micha



P.S. Nehme deswegen nur 4, da die am ehesten von der menge 1 Film entsprechen, und da 3 Filme auf einer Seite bei mir auch wenn sie richtig geladen sind, aneinander kleben, Hab da zwar keine schlechtere Entwicklung feststellen k?nen, doch das k?nte ja auich an meinen Augen liegen.Hast Du auch das Problem, das die Plastwiederhaken die Schicht zerkratzen??
Zitieren
#13
Hallo Micha,



also das Problem mit den Plastikwiederhaken habe ich auch. Meistens biege ich die Filme einfach vorsichtig soweit durch, bis sie oben oder unten aus der F?hrung springen und nehme sie dann raus. Womit ich auch so meine Probleme habe ist das anbringen der beiden Plastikschilder die das rausrutschen der Filme verhindern soll. Ich muss es jedesmal einmal im Hellen ohne Film gemacht haben, sonst bin ich im Dunkeln aufgeschmissen. Als ich noch gekippt habe habe ich die Dinger einfach weggelassen. Aber in der Rotation haben die Teile wohl doch ihren Sinn.



Gruss Sven.
Zitieren
#14
Hallo Sven



ich hab nur schadstellen, an Stellen an denen die wiederhaken beim Entwicklen schaben. Nicht beim Rausziehen der Planfilme. Sone Wegrutchwiederhaken hab ich gar nicht. Legst du die Filme mit der schicht nach au?n, oder nach innen??



Micha
Zitieren
#15
Hallo Micha,



ich denk mal das die Schicht meistens aussen ist. Habe mir da eigentlich nicht viele Gedanken drum gemacht. Besonders wenn denn die Filme zum dritten Mal runtergefallen sind, wars mir dann egal. :-)) Aber Spa?beiseite, wenn ich es mir recht ?berlege macht es wohl Sinn die Schichtseite nach innen zu legen. Weil die mechanische Beanspruchung beim Einlegen geringer sein m??e. Ich benutze noch meist die alten 9x12 Millionenfalzkassetten. Da ist es immer ein Gefriemel wenn du im Dunkeln bei 6 Kassetten den Schieber erst ganz rausziehen mu?, dann die Arretierung des Halterahmens l?en mu? um dann schlie?ich festzustellen, dass du den Rahmen noch weiter nach vorne nehmen mu? um den Film heraus zu bekommen. Allerdings ist die Planlage durch die r?ckwertige Andruckplatte nicht schlecht. Tja, und da bin ich dann immer froh wenn die Filme alle richtig in der Spirale drin sind.



Die Wegrutschwiederhaken sind zwei Platten die links und recht ?ber den Schlitzen eingeschnappt werden. Die sollen nicht nur das Rausrutschen aus der Spierale verhindern sondern auch die Verteilung bei der Rotation verbessern. Und das sie recht aerodynamisch aussehen, denke mal macht es durchaus Sinn die auch einzusetzen, wenn man sie halt hat.



Gru?Sven.
Zitieren
#16
Hi Sven



jedenfalls einer der hier antwortet.



Fruste immer noch mit dem Barytpapier.



hab das letzte mal beim einf?eln nur ein Film runter gehauen. Hab auch nur 3 min auf dem Fu?odem gesucht! versuche jetzt die Schichtseite nach innen zu positionieren, hatte beim letzten mal keine Schadstellen.



Bis denne



Micha



P.S. Die Fidelity Elite Planfilkassetten kann ich w?mstens empfehlen. Sehr narrensicher zu bedienen. <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/laugh.gif' class='bbc_emoticon' alt='Wink' /> <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/laugh.gif' class='bbc_emoticon' alt=':lol:' />
Zitieren
#17
Hallo Micha,



mach doch f?r den Barytfrust mal einen neuen Thread auf, vielleicht sind ja noch mehr da die mitjammern wollen.



Das erinnert mich stark an meine ersten Aufnahmen auf dem 55er Polaroid-Film, als ich m?htig stolz mit den Negativen die Kellertreppe runterkomme um sie zu Kl?en und sie dann ziemlich unsanft auf dem Fu?oden landen. Die sind m?htig kratzempfindlich. Aber das wird nun den Prints wohl die k?nstlerische Note geben.



Die Fidelitys sind wirklich gut. Allerding brauchst du f?r halt das int. R?ckteil, das meine Linhof Standard Press leider noch nicht hat. Und obwohl ich noch eine Technika IV im Schrank stehen habe, greife ich doch immer wieder zur alten Press und die Preise f?r ein anderes R?ckteil laufen auch bei ebay immer wieder davon.



Gru?Sven.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste